Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

  • Bad Bramstedt (pkr) - Typisch norddeutsch zeigte sich das Wetter beim „Flohmarkt rund ums Schloss“ des Bürger- und Verkehrsvereins Bad Bramstedt (bvv). Ohne Schirm und Abdeckplanen ging diesmal gar nichts, aber das hielt weder Schnäppchenjäger noch Standbetreiber davon ab, zu handeln und zu feilschen und vor allem, jede Menge Spaß zu haben.
    Fotos: Kruse

  • Neumünster (ger) - Wie jedes Jahr veranstaltete der Flugsportclub Neumünster e. V. am Flugplatz am Baumschulenweg sein alljährliches Flugplatzfest. Von 10 bis 18 Uhr war ordentlich was los für große und kleine Besucher. Neben Flügen in der Antonov AN.2, dem weltgrößten Doppeldecker und kleineren Sportflugzeugen, wie der Cessna 172 sowie in Segelflugzeugen und Hubschrauber, wurde viel geboten. Oldtimerflugzeuge konnten besichtigt werden und auch die kleinen kamen auf ihre Kosten: Eine große Hüpfburg, ein Karussell und Quadfahren ließen die Münder der Kinder offen stehen. Essen, Trinken, Kuchen, sowie Eisstände sorgten für das richtige Sättigungsgefühl. An den beiden Tagen gab es für jeden attraktive Angebote, nur das Wetter hätte etwas entspannter sein können, aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung…“Ein Highlight war für mich noch der Flug im Gyrocopter“ sagt Prima Wochenende Fotograf Matthias Gerlach, der sich völlig begeistert zeigt. .
    Fotos: Gerlach

  • Brokstedt (sn) – In froher Partylaune feierten mehrere Tausend Besucher das „3. Speedway Music Festival“ in Brokstedt. Den Fans elektronischer Tanzmusik wurde ein fantastisches Sound- und Lichterlebnis mit mehr als 30 nationalen und internationalen DJs und Acts auf drei Bühnen geboten.
    Zu gigantisch-bunten Lichteffekten performten die DJs Mike Candys, Nikolas Julian, „Möwe“ und Jaden Bojsen auf der Hauptbühne mit jeder Menge Feuer- und Pyro-Effekten. Als Headliner DJ Hugel aus Frankreich seinen weltweiten Nummer-Eins-Hit „Bella Ciao“ zum Feuerwerk über der Bühne intonierte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Auch die Hip Hop- und die Technobühne auf dem „Holsteinring“ fanden guten Anklang.
    Der einzige lokale DJ, Jermaine Vita aus Kellinghusen auf der Main Stage mit Electric, House und Deep House, war beeindruckt: „Für mich bisher ein absolutes Highlight“, sagte er hinterher.
    Veranstalter John Mahlmann kündigte schon einmal an: „Es soll jedes Jahr ein Stückchen größer werden.“
    Fotos: Schreiber

  • Neumünster (ger) - Unter dem Motto: “Autos weg, Film ab” bot die Holsten-Galerie in Zusammenarbeit mit dem CineStar Neumünster vom 8. bis 10. August. auf dem Parkdeck das zweite Open Air Kino an. Jeweils um 20:30 Uhr hieß es „Film ab“. Gezeigt wurde am Donnerstag „Ziemlich beste Freunde“. „Ich habe den Film schon mehrfach gesehen, finde ihn aber immer wieder aufs Neue sehr besonders und schön. Daher freue ich mich umso mehr, dass wir ihn dieses Jahr im Rahmen des Open Air Kinos zeigen“, sagte Mailin Huljus, Center Managerin der Holsten-Galerie. Freitag wurde „Avengers: Endgame“ gezeigt sowie am Sonnabend „König der Löwen“, der recht schnell ausverkauft war. Viele Karten wurden schon im Vorfeld verkauft und die fast 400 Plätze waren alle fast belegt. Es gab nicht nur fesselnde Unterhaltung, sondern auch Infos für die Besucher, leckere Kinosnacks, Getränke und… natürlich Popkorn. Die Veranstaltung wurde von vielen lokalen Sponsoren unterstützt. „Ein Open Air Kino ist eine besondere Veranstaltung in Neumünster“, so einige Gäste der Veranstaltung. Leider war das Wetter am Freitag etwas unentspannt mit leichtem Regen, aber die Holstengalerie hatte vorgesorgt und Regenponchos an die Besucher verteilt. Es war für viele ein schöner Auftakt ins Wochenende“.
    Fotos: Gerlach

  • Wacken (pm) - 30 Jahren Wacken-Wahnsinn! Zur Jubiläumsausgabe des legendären Festivals feierten rund 75.000 zahlende Besucher und geladene Gäste an vier Tagen die lauteste Geburtstagsparty des Jahres. Bei Metal, Rock und unzähligen anderen Spielarten der harten Musik präsentierten sich die weit über 200 Bands wild, heavy, manchmal auch zart und verwandelten das weltberühmte Dorf Wacken einmal mehr zum Wallfahrtsort der Krachmusikliebhaber. "Wetter gut, Alles gut", stellt Veranstalter Holger Hübner sein bekanntes Motto voran. „Das Wetter hat uns in diesem Jahr zwar zwei Mal einen Streich gespielt und erstmals beim Wacken Open Air für zwei unfreiwillige Unterbrechungen durch Gewitter gesorgt, aber insgesamt gab es deutlich mehr 'Shine' als 'Rain' zu unserer 30. Ausgabe. Unsere Crew hat die Situation ebenso hervorragend gemeistert, wie sich auch unsere Fans wieder vorbildlich verhalten haben."
    Fotos: Szymura, Schreiber

  • Neumünster (kle) - Es war heiß in Neumünster. Nicht nur, dass die tropischen Temeperaturen den 15.000 Besuchern auf dem Großflecken so richtig einheizten, nein, auch das NDR-Programm mit Station in Neumünster machte den Großflecken zur Partymeile. Sieger gab es an diesem Abend bei der NDR-Sommertour viele, doch die Stadtwette mit dem Aufbau eines Pavillons, der für den Tierpark bestimmt war, gehörte neben den musikalischen Highlights zu den Attraktionen. Neumünster hatte Grund zu feiern. Vom Junggesellenabschied bis hin zum Auftritt von Manfred Mann's Earth Band: Neumünster war bunt. "Wir sind von der Atmosphäre begeistert", sagte Inge aus Tungendorf.
    Fotos: Klebenow

  • Bad Bramstedt (pkr) - Viele gut gelaunte Zuhörer fanden sich beim Kurkonzert mit dem Förde-Blasorchester Kiel an der kleinen Freilichtbühne des Klinikums Bad Bramstedt ein. Ob traditionelle Märsche oder andere Rhythmen – der Beifall war auf der Seite der Musiker. So manch einer machte es sich zum Musikhören sogar im Strandkorb oder auf einer Liege bequem und genoss bei dem schönen Sommerwetter ein Eis oder erfrischendes kühles Getränk.
    Fotos: Kruse

  • Kaaks (mk) - Trotz eher herbstlichen Temperaturen stand der Spaß bei der von der Landjugend Steinburg-Geest ausgerichteten Floßrallye wieder im Vordergrund. Acht Teams mit den kuriosen Namen wie „Midlife-Cruises“, „Patrick & seine Au-Nixen“, die „Bums-Bienen und ihre Blümchen“ oder die „Hawai-Gang“ ließen es sich nicht nehmen, an der Brücke in Eversdorf mit ihren Flößen Marke Eigenbau in „See“ zu stechen. Zuvor aber mussten die Freizeitkapitäne, Matrosen, Nixen und Steuermänner ihr Geschick bei Spielen an Land beweisen. So galt es unter anderem, ein mit Löcher versehenes und mit Wasser befülltes KG-Rohr über einen Hindernisparcours ins Ziel zu balancieren. Erst danach ließen die Teilnehmer, die sich den Zuschauern wieder in kreativen Outfits zeigten, ihre mit Sonnen(Regen-)schirmen, Grill, Musikanlagen, Fernseher, Fahrrädern oder Cocktailbar ausgestatteten Fahrzeuge ins Wasser. Von Eversdorf schipperten die Teams auf der Bekau nach Huje. Unterwegs erwarteten die Teilnehmer jedoch weitere Geschicklichkeitsspiele. So war der Spaß für die Teilnehmer, die nicht immer trocken, dafür aber unbeschadet ins Ziel kamen, garantiert
    Fotos: mk

  • Neumünster (ger) - Am 7. Juli rief der Hilfs.Punkt Neumünster zum Flohmarkt mit buntem Rahmenprogramm auf. Das alles wurde auf dem Kantplatz in der Böcklersiedlung veranstaltet. Ca 120 Meter waren auf und um den Platz aufgestellt und boten den vielen Besuchern das eine oder andere Schnäppchen. Trotz des recht kühlen Wetters konnten wir uns über mangelnde Besucher nicht beklagen. Auch die Kiddies kamen mit der Hüpfburg und Entenangeln, auf ihre Kosten, so Fiete Steen, der erste Vorsitzende vom Verein. Daneben wurden die Mägen mit Eis, Süsswaren, Waffeln, Grillwurst und verschiedenen Getränken gefüllt. Gegen Nachmittag löste sich die Veranstaltung langsam auf.
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) - Zum elften Mal fand im Park hinter dem Caspar von Saldern Haus in Neumünster das Open Air Festival am 30. Juni von 15 bis 21 Uhr statt. Veranstaltet wurde das Event von der Musikschule Neumünster zusammen mit dem Jazz Club. Wie jedes Jahr stand das Festival unter dem Motto: „Umsonst und draußen“. Dieses Jahr waren drei Bands zugegen: „We don‘t suck, we blow“ aus Hamburg, das Contrast Trio, sowie das Matov Trio aus Berlin. Picknickkörbe und Liegestühle waren willkommen, aber auch sonst wurde für das leibliche Wohl gesorgt. „Inner Wheel“ hatte Kuchen, Kaffee und andere Knabbereien parat und verwöhnte die zahlreichen Besucher. Das Wetter war gut und viele Zuhörer waren zugegen und frönten der entspannten Musik. Für die Kids wurde ein Wasserschlauch gelegt, um der großen Hitze zu entkommen und für spaßige Abkühlung zu sorgen. Jazz im Park machte Lust auf mehr und das wird nächstes Jahr wieder in gewohnter Manier geboten..
    Fotos: Gerlach

  • Bad Bramstedt (pkr) - Ein voller Erfolg war die „2. Markttreyberey am Flecken Bramstede“, die drei Tage lang die Wiese hinter dem Schloss am Bleeck in einen Mittelaltermarkt verwandelte. Ritterkämpfe „Mann gegen Mann“, Livekonzerte mit „Nae Borrá“ und anderen beeindruckenden Gruppen, Puppenspieler, Wahrsager, Gaukler und vieles mehr begeisterten Besucher aus ganz Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und anderen Bundesländern.
    Fotos: Kruse/Otto

  • Itzehoe (tc) - 36 Mannschaften (Rekord!) haben am Samstag bei der vierten Auflage des Streetballturniers Itzebasket der Itzehoe Eagles under Itzehoer Versicherungen die Innenstadt in eine große Sportarene verwandelt. Das Turnier hat sich definitv etabliert, in mehreren Altersklassen und Kategorien kämpften die Sportler um den Sieg - und zum Teil sogar um den Einzug in die Deutsche Meisterschaft im Streetball.
    Fotos: Claaßen

  • Bad Bramstedt (hot/pkr) – „Es lebe die Gilde!“, hieß es jetzt bei der Bramstedter Vogelschützengilde von 1695. Nach einem launigen Kommers am Montag folgte mit dem Schießen auf den hölzernen Vogel im Herrenholz am Dienstag schließlich der Höhepunkt des historischen Spektakels, das mit der Bekanntgabe des neuen Königs abschloss. Neue Majestät, und damit „Thronfolger“ von Jürgen Schümann, ist der Rechtsanwalt Dr. Florian Schiefer!
    Fotos: Kruse und Otto

  • Bad Bramstedt (pkr) – Bei schönstem Frühsommerwetter wurde am vergangenen Sonntag zum dritten Mal das Sommerfest der Stadtwerke Bad Bramstedt gefeiert. Rund 2.000 Besucher strömten zum Gelände des Wasserwerks an der Hamburger Straße und verbrachten dort einen wunderschönen Tag. Spiele, Aktionen, Vorführungen auf der Bühne, Landfrauen-Café und viele andere Leckereien ließen die Stunden wie im Nu vergehen. Eine gelungene Veranstaltung, die in drei Jahren wieder stattfinden wird.
    Fotos: Kruse

  • Neumünster (ger) – Vom 13. bis 16. Juni hieß es in Neumünster wieder: Spaß, Spiel und Musik auf der 45. Holstenköste. Es herrschte Ausnahmezustand in der Innenstadt. Auf zehn Bühnen gab es diverse Darbietungen wie, Musik, Theater, Tanzvorführungen und Sonntag auch ein „Open Air“ Gottesdienst. Donnerstag eröffnete der die Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger die Köste. Musikalisch wurde an den vier Tagen einiges geboten: Die Butlers, die Memphis Greasers, Stiffy, AC Dynamite, Borney und die Tri Tops sowie viele andere bekannte Bands. Als „Highlight“ konnte die Hinterhofbühne angesehen werden. Auf der Klosterinsel gab es die „Schöner Norden Immobilien Bühne“ im Paulaner Klostergarten. Ein großer Hingucker war die Veteranenfahrt und der große Flohmarkt am Sonntag. Viele Kinderaktionen fanden statt im Renck`s Park und in der Holstenstraße, nicht zu vergessen die Köstenläufe am Freitag. Auch die Eröffnung eines neuen Fahrgeschäftes „Mach 1“ war ein Hingucker am Donnerstag. Kulinarisch wurde einiges geboten, so dass jeder auf seine Kosten kam. Die Holstenköste wird noch lange nachklingen bei den Besuchern und wie heißt es so schön: „Nach der Köste, ist vor der Köste“.
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (rjs) Neumünster (rjs) – Eröffnung mit Musik, Umzug der Gilden und Sonnenschein: Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger, Stadtbaurat Thorsten Kubiak und Bäcker Stefan Andresen wünschten den Neumünsteranern eine tolle und friedliche Holstenköste.
    Fotos: Gerlach

  • Bad Bramstedt (hot) -War das wieder ein Gildefest! Der Gottesdienst am Pfingstsonntag, das gildewürdige Gefährt der Jüngsten am Pfingstmontag und der Tanz um den Roland mit dem Gildeball: Die Bramstedter Fleckensgilde von 1560 brachte mächtig Leben in die Stadt. Als Öllermann Hans-Otto Reimers beim Gildeball im Kaisersaal Thorsten Ehlers als neuen Jüngsten ausrief, gab es tosenden Beifall. Für Ehlers (50) war es ein „Heimspiel“: Seit Februar ist er Gesellschafter und Geschäftsinhaber der Traditionsgaststätte. Als echt gildewürdig erwies sich auch „de Bürgermeistersch“ Verena Jeske. Erst seit Februar im Amt, berichtete sie in ihrer „Antrittsrede“ bei der Fleckensgilde darüber, was sie so alles in ihrer ersten Zeit hier in der Rolandstadt erlebt hat und wie sie sich das Gildeleben so vorstellt und löste damit den Gildebefehl ein, den ihr Gildemeister Ansgar Schroeder am Morgen bei der Stadtschlüsselübergabe mit auf den Weg gegeben hatte. Petrus hatte ein Einsehen: Gemeinsam konnten alle Gäste dann bei trockenem Wetter um den Roland tanzen, um das Vermächtnis des Fleckensbefreiers Jürgen Fuhlendorf einzulösen. Doch nicht nur das: Pünktlich zum Gildeabend war auch der Roland wieder komplett. Wochenlang fehlte das Schwert, am Morgen wurde es wieder aufgesetzt.
    Fotos: Otto

  • Poyenberg (tc) - Rund 400 Einwohner hat Poyenberg an normalen Tagen – beim Irish Folk gut zehnmal so viel. Zum 19. Mal hat der Bully-Club nun sein Festival veranstaltet, bei bestem Wetter und bester Laune.
    Übrigens: In unserer Video-Galerie gibt's ein Video vom irish Folk 2019.
    Fotos: Feldmann

  • Bad Bramstedt (hot) – Der Flohmarkt des Betriebssportverbandes (BSV) ist jedes Jahr wieder ein Magnet für Schnäppchenjäger. Und auch bei der 35. Auflage gab es an rund 300 Ständen rund ums Rathaus reichlich Gelegenheit, zu stöbern und zu kaufen – und das bei Sonne satt und sommerlichen Temperaturen.
    Fotos: Otto

  • Neumünster (ger) – Wenn der Frühling langsam in den Sommer übergeht, wird es auch im Tierpark lebendig: Beim „Frühlingszauber“ wartete am vergangenen Wochenende ein buntes Programm auf die kleinen und großen Besucher im Tierpark. Spannende Spielaktionen, phantastische Fantasie-Walking Acts, Meet & Greet mit unseren Tieren, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Kinderflohmarkt, Bastel- und Kreativangebote sowie vieles mehr machten die Tage zu einem besonderen Erlebnis. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr konnte das Programm erlebt werden. Das THW hatte diverse Infostände, bei den Pfadfindern gab es Stockbrot und es konnten Insektenhotels gebaut werden. Viele Tiere und Tierfütterungen begeisterten nicht nur die kleinen Besucher. An beiden Tagen gab es ein reichhaltiges Bühnenprogramm am Teich. Täglich waren von 11 bis 17 Uhr Musik und Tanzvorführungen zu sehen. Interaktive Mitmachaktion wie "Mutter Erdes Elfen Werkstatt" gab es dreimal täglich an der alten Uhu Anlage. Insgesamt war der Frühlingszauber ein schöner Event für die ganze Familie. Leider spielte das regenreiche Wetter am Sonntag nicht mit.
    Fotos: Gerlach

  • Itzehoe – 7:3 Endstand für den SCI, für mehr hat die Puste bei so manchem nicht gereicht. Mit einem – nennen wir es – interessanten Fußballspiel ist am Freitagabend der neue Kunstrasenplatz des Stadions am Sandberg eingeweiht worden. Eine Auswahl des Sport-Club Itzehoe (SCI) traf dort auf die Itzehoe All Stars, ein Sammelsurium von Itzehoer Persönlichkeiten, deren Namen in der Öffentlichkeit nicht unbekannt sind. Trainiert wurden die All Stars von Holger Pump (Leiter des Amtes für Bürgerdienste und tatsächlich versierter Fußballtrainer), an der Spitze: Bürgermeister Andreas Koeppen. Mit ihm kickten unter anderem Landrat Torsten Wendt, Stadtwerke-Chef Gregor Gülpen, KKS-Leiter Martin Baudach, Eagles-Cheftrainer Pat Elzie, Konditor Norbert Ramm, ISV‘er Manfred Koplin und die Ratsherren Andreas Hüser sowie Karl-Heinz Zander im Tor, der in der zweiten Hälfte von Sven Aul abgelöst wurde. Zweimal 30 Minuten gaben die Spieler alles, die meisten Tore, nämlich acht, fielen in der ersten Halbzeit: Zwischenstand 5:3 für den SCI.
    Ein faires Spiel, bei dem der Spaß im Vordergrund stand (SCI-Mann André Beltz ließ sich sogar zu einer Basketball-Dribbel-Einlage gegen Pat Elzie hinreißen), es am Schluss aber dennoch zwei Strafstöße gab – auf die Moderator Peter Poppe sehnlichst hingefleht hatte. Nach dem Motto „Sekt oder Selters“ gab es am Ende für die Itzehoer All Stars eine Runde Wasser für alle und für die SCI-Kicker Piccolos.
    Text/Fotos: Claaßen

  • Neumünster (ger) – Einfeld feierte sein 875jähriges Stadtteil-Jubiläum mit Massenbewegung und Familienfest am 18. Mai auf dem Gelände des TS Einfeld am Roschdohler Weg. Nachdem Läufer, Walker und Spaziergänger am Vormittag um den See zogen, waren alle Familien für den Nachmittag eingeladen. Ab 14:00 Uhr ging es dann los: Ganz viele Vereine und Organisationen aus Einfeld machten mit, stellten sich vor und boten Mitmachaktionen an. So gab es unter anderem einen Bobby-Car-Parkour, einen Squash Court, Soft Dart, das Jugendfreizeitheim richtete eine Kinder-Wellness-Oase ein, die Initiative EIKA war mit einer mobilen Kegelanlage vor Ort, die Kirchengemeinde war aktiv, Feuerwehr und Polizei informierten, es gab LineDancer-Aufführungen und verschiedene Sparten des TSE luden ebenfalls mit Aktionen zum Mitmachen ein. Eine Marching Band sorgte für den musikalischen Part. Alle Kinder im Alter von drei bis 12 Jahren konnten sich mit Mitmachzetteln von Stand zu Stand durchspielen und erhielten am Ende eine Belohnung. „In erster Linie ging es aber darum, dass alle gemeinsam Spaß hatten und sich freuten, diesen Tag in Einfeld zu verbringen“, so Merle Arndt, die gerade ihr „Freiwilliges soziales Jahr“ beim TS Einfeld absolviert.
    Fotos: Gerlach

  • Itzehoe (sn) – Tausende von Besuchern im Genuss des süßen Rebensaftes: In der gesamten Innenstadt startete mit dem Itzehoer Weinfest die Itzehoer Woche. Bürgervorsteher Markus Müller sagte bei der Eröffnung: „Ein Tag der Begegnung mit Freunden.“ Ebenso eröffnete Müller auch im „Cläre-Schmidt-Senioren-Centrum“ am Langen Peter das zeitlgiech durchgeführte „Grauburgunder-Weinfest“. In der Innenstadt spielte die Musik unterdessen bis zum späten Abend auf zahlreichen Bühnen bis in die Nacht hinein. Das Geschehen klang dann erst in den Kneipen oder bei der „Weinfest After Show Party“ in der ehemaligen Diskothek „Cheyenne Club“ aus.
    Fotos: Schreiber

  • Itzehoe (tc) - Bestes Laufwetter beim 20. Itzehoer Störlauf! 5.231 Starter (ohne Nachmeldungen) waren für Steinburgs größte Laufveranstaltung gemeldet, 17 von ihnen sind übrigens seit dem ersten Störlauf im Jahr 2001 dabei. "Diesmal waren sehr viele Kids beim Bambini-Lauf dabei", freute sich Pressesprecherin Marika Krohn. Die meisten Läufer gingen auf die 5-Kilometer-Strecke, verteilt auf vier Starts waren dies über 1.800 Läufer. Beim 10-Kilometer-Lauf allerdings erfolgte der größte Gesamtstart: Über 1.254 Läufer gingen zeitgleich auf die Strecke. Fast 600 Läufer haben am Halbmarathon teilgenommen.
    Fotos: Claaßen

  • Wiemersdorf (pkr) – Norddeutsch frisch kam das Wetter beim Spargelfest daher, was dem Besucherandrang im Spargelhof Schäfer aber keinen Abbruch tat. Warm angezogen wurde dem kalten Wind getrotzt und die Nase in die Sonne gehalten, wenn sie sich blicken ließ. Die Mädels vom Serviceteam hatten alle Hände voll zu tun, Bestellungen aufzunehmen und die Gäste im großen Gastro-Zelt und davor zu bedienen. Neben Livemusik für die hartgesottenen „Melker“-Fans gab es vor allem jede Menge Angebote für die Kinder, die sich im Kasperletheater, beim Ponyreiten, Treckerfahrten, an der Autorennbahn, auf dem Karussell oder der Quad-Bahn, im Sandkasten oder auf den Strohballen vergnügten.
    Text/Fotos: Kruse

  • Itzehoe (sn) – Am Wochenende wurde in der Stadt wieder einmal etwas geboten – und das hatte es in sich: In 35 Locations vom Theater bis zu Geschäften präsentierte die „Itzehoer Kulturnacht“ eine große Bandbreite an Angeboten – ob Lesung, Comedy oder Theater sowie Kleinkunst. 1.902 Besucher wurden in der Innenstadt vom ernsthaften Vortrag bis hin zum gefeierten Konzert bestens unterhalten; draußen oder im Saal.
    Fotos: Schreiber

  • Jahrmarkt mit Bratwurstduft und Zuckerwatte
    Bad Bramstedt (pkr) – Wenn sich bunte Karussells im Kreis drehen, Buden mit Zuckerwatte, Liebesäpfeln und köstlich duftenden Bratwürsten locken und fröhlich-lärmende Musik über den Bleeck tönt, die durch durchdringend laute Ansagen der Schausteller unterbrochen wird, weiß jeder: Es ist soweit - der Jahrmarkt ist wieder in der Stadt! Wie jedes Jahr im April, zog er auch diesmal wieder drei Tage lang Jung und Alt in seinen Bann und zauberte Glanz in die Augen der Besucher.
    Text/Fotos: Kruse

  • Looft/Brokstedt/Wilster (sn) – Zur spritzigen Party einige zusätzliche Eier ins Nest gelegt – mit umfangreichen Veranstaltungen und Partys wurde im Kreis Steinburg an Ostern gefeiert.
    „Halligalli auf der Kuhweide XXL“ hieß es in Looft, wo es die Landjugend Steinburger-Geest bei ihrem Osterfeuer mit etwa 3.000 Besuchern wieder einmal richtig krachen ließ. Vor allem im 1000-Mann-Zelt herrschte bei hochprozentigen Getränken Stimmung bis zum nächsten Morgen.
    Schönster Sonnenschein lockte unterdessen bei 20 Grad mehr als 3.500 Besucher zum Veteranen- und Autoteilemarkt nach Brokstedt. 270 Anbieter im Speedwaystadion „Holsteinring“ machten den Markt wieder zum Treffpunkt für Technikfans und Ausflügler. Die bekamen dort alles von Ersatzteilen für Auto, Moped und Fahrrad bis hin zu Trödel.
    Aktuelle Musik, Tanz und Feierlaune gab es in Wilster im „Colosseum“, wo die DJs „Küstenkinder“ (Chris Begert und „Sitze“) zur „Oster-Disco“ baten, die mit ausgiebigem Tanz bis in den nächsten Morgen für einen würdigen Disco-Saisonabschluss sorgte.
    Fotos: Schreiber

  • Gribbohm (mk) - Sonne, Wolken, Regen und sogar Schnee begleiteten den ersten Lauf zur Norddeutschen Stockcar-Meisterschaft am vergangenen Wochenende (13/14. April). Eingeladen hatte dazu das Stockcar-Team Blue Wonder nach Gribbohm, wo sich auf der 486 Meter langen Rennstrecke die 114 Teilnehmer aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Dänemark ein Rennen um den Sieg lieferten. Und das natürlich ohne Rücksicht auf Verluste. Wurde doch wieder gejagt, geschubst, gedrängelt und der Gegner zum Überschlag gebracht. Glücklicherweise überstanden alle Fahrer ihre Crashs ohne größere Blessuren, so dass sie auch an den weiteren Vorrunden für die Meisterschaft dabei sein können.
    Text/Fotos: mk

  •  Itzehoe (sn) Party und Live-Musik bei warmen Temperaturen: An diesem Wochenende herrschte in der Innenstadt wieder „Halligalli“. Denn Hunderte von Besuchern feierten bei der „21. Itzehoer Musiknacht“ mit elf Live-Bands in zehn Lokalen. Als Headliner rockte der ehemalige „Big Brother“-Star und Rock-Musiker „Big Harry“ mit seiner Band die „Lauschbar“ – mit Cover-Songs. Da konnten die Gäste ihr Bier gleich doppelt genießen. Ausrichter Irfan Yesil („Lauschbar“) war froh: „Die Stimmung war wie immer riesig.“ –
    Fotos: Sn

  •  Neumünster (ger) Vom 29. bis 31. März fand in Neumünster auf dem Großflecken die Schlemmerköste statt, die vom Citymanagement veranstaltet wurde. Vom Burger über vegetarisch und vegan zur Insektenküche war alles da, inklusive Fisch und köstliche Süßigkeiten, sowie leckere Cocktails. Sich durch das Wochenende zu schlemmen war also für die meisten Besucher kein Problem. Es blieb nur das eine oder andere Speckröllchen auf den Hüften sitzen… Das Food-Truck-Festival lockte viele Besucher mit Spezialitäten und Delikatessen aus der ganzen Welt an. Die liebevoll eingerichteten Trucks waren auch noch eine Augenweide die vielen in Erinnerung bleiben werden. Ein schönes Rahmenprogramm mit Aktivitäten für die Kleinen und musikalische Top Act für die Großen wurde auch noch geboten. Freitag spielte Georgie Carbutler und am Sonnabend folgte Chris Hensen sowie Grooveline. Der Sonntag war dann für Käuflich und B. Stechlich und Kürsch reserviert. Es war wieder eine gelungene Attraktion in Neumünster, die am Sonntag mit verkaufsoffenen Geschäften endete. Auch in der Holsten Galerie spielte sich einiges ab. Es gab eine Frühlingsparade die durch das Center zog und die Kaufareale waren frühlingshaft schön geschmückt. –
    Fotos: Gerlach

  •  Bad Bramstedt (sn) – Sonne satt gab es in diesem Jahr beim Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag, das vom Bürger- und Verkehrsverein Bad Bramstedt (bvv) organisiert worden war. Unzählige Besucher im Stadtzentrum, das zum Teil für den Fahrzeugverkehr gesperrt worden war, erfreuten sich an den tollen Aktionen und Angeboten und begrüßten gemeinsam mit den Akteuren die schönste Jahrzeit, die der Kalender zu bieten hat.
    Fotos: Kruse

  • Kellinghusen (sn) – Das sonnige und frühlingshafte Wetter sorgte gleich für gute Laune – der Kaufmännische Verein Kellinghusen (KVK) veranstaltete seine „10. Frühlingsmesse“ unter dem Motto „Kellinghusen blüht auf“. Mehr als 30 Aussteller an sechs Standorten lockten viele Hundert Gäste mit verkaufsoffenem Sonntag, dazu Musik, kulinarische Angebote und vielen Aktionen. Ein kostenloser Shuttlebus-Service fuhr die Besucher von einer Station zur nächsten und wurde viel genutzt.
    Von „Eisenwaren Hinst“ über „Automeister Laackmann“, „Hellwig + Fölster“, den „Auto Profi“ und den Pferdehof Draumur reichte das Angebot bis hinein ins Gewebegebiet. Dort, am Neuen Kamp, warteten die teilnehmenden Geschäfte auch mit attraktiven Aktionen auf – von „hagebau Dethlefsen“ und den Einrichter „Wohnsinn“, über das „Zaunteam Nordholstein“ und „Lallas Automarkt“ bis hin zum neuen Unternehmen „Baumaschinen Vermietung Handel“. Der Vorsitzende des KVK, Timo Laackmann freute sich letztlich: „Wetter gut, alles gut.“
    Fotos: Schreiber

  • Schenefeld (sn) – Zurück in die Zeit der Zauberwürfel und Vokuhilas, der Discokugeln und Schlaghosen, wurden die Besucher in dieser Nacht versetzt. In der MC Event-Halle tobte die „XXL-80er / 90er Party No. 4“ mit Schwung und viel Stimmung. Zu spektakulärer 80er-/90er-Deko legten die DJs der 90er, die Zeremonienmeister Stefan Wahnsinn und Harry Sack, an den Reglern die passende Musik dazu auf, so dass die Besucher bis in den nächsten Morgen mitsingen und tanzen konnten.
    Fotos: Schreiber

  •  Neumünster(ger) – Ein zauberhaftes Wochenende mit Feen, Sylphiden, und anderen Traumfiguren gab es am 16. und 17. März im Theater in der Stadthalle bei einer Ballettgala, die von der Ballettschule Tavormina veranstaltet wurde zu Sehen und zu Hören. Kleine und große Elevinnen zeigten in ihrem zweistündigen Programm verschiedene Tänze aus vielen bekannten Ballettstücken wie Aschenputtel, die Eiskönigin, Schwanensee und anderen klassischen Kompositionen. Vorher war noch ein wenig Lampenfieber bei den Tänzerinnen vorhanden, doch das gab sich beim Schminken und war nach der Generalprobe am Vormittag recht schnell vergessen. Jedes Stück erzählte eine Geschichte und wurde choreografisch sehr schön in Szene gesetzt. Die Musik ging über Walzer, Polka, Etuden sowie spanische Klänge. Die Kostüme waren schön anzusehen und die Ausarbeitung der einzelnen Tanzeinlagen hatte Imke Tavormina einzigartig inszeniert. Auch die kurzen Proben vor dem Auftritt verliefen gut und zeigten das gehobene Niveau der Ballettschule. Das Publikum war begeistert und es gab bei der Abschluss-Reverance „Standing Ovations“. Ein kurzweiliger Abend ging zu Ende und stimmte auf den Frühling ein.
    Fotos: Gerlach

  • Itzehoe (tc) - Rund 600 Demonstranten, überwiegend Schüler, zogen am Freitagmorgen durch die Itzehoer Innenstadt, um für mehr Klimaschutz zu protestieren. Genauso friedlich, wie die Demo startete, endete sie auch.
    Fotos: Claaßen

  •  Neumünster(ger) – Zum 20. Mal fand in der Stadthalle Neumünster am 9. und 10. März die Show „Neumünster singt und spielt“ statt. Im Vorfeld wurde noch ein wenig geprobt, die Technik gecheckt, hier und da noch ein wenig Schminke aufgelegt, der verrutschte Lidstrich nachgezogen und die letzten Vorkehrungen getroffen. Verschiedene Akteure boten ihr Können dem Publikum feil. „Ich freue mich, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Chöre, Kapellen, Vereine und Solisten auf der Bühne vom Theater in der Stadthalle begrüßen zu dürfen“, so Johannes Nicolaysen, der Veranstalter. Der Shantychor Paloma, Tanzstudio Bahar, Violinengruppe Galka, Christina Heeschen, gemischter Chor „Just Sing“, um nur einige zu nennen, waren an den beiden Tagen zugegen, um für ihre Arbeit zu werben und den Zuschauern künstlerisches und unterhaltsames vorzutragen. Viele großartige Vorführungen zogen das Publikum in ihren Bann und werden noch lange in den Köpfen erhalten bleiben. Auch dieses Jahr wurde der „Goldenen Notenschlüssel“ an eine Person des öffentlichen Lebens verliehen, die in vielen Bereichen ihr Engagement gezeigt hat. Ortwin Kaschner wurde diese Ehre zuteil. Wer das nächste Mal bei dieser Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich mit Herrn Nicolaysen in Verbindung setzen. www.neumuenstersingtundspielt.de. .
    Fotos: Gerlach

  • Schenefeld/Itzehoe (sn) – Irische Feiernacht in Schenefeld und Partynacht in Itzehoe – an einem Abend kamen die Fans von hörbarer Musik zum Tanzen voll auf ihre Kosten. In Schenefeld bescherte die „Irish Folk Night“ der MC Event Halle ein volles Haus. Die Bands „Rapalje“, „The Sally Gardens“ und „Cobblestones“ riefen mit ihrer Musik von der grünen Insel großartige Stimmung hervor.
    In Itzehoe stieg unterdessen die jährliche „Partynacht“ im Autohaus Eskildsen, veranstaltet vom Autohaus selbst sowie den Firmen Hans Otte, Technischer Service Lüdtke, Benjamin Ehlers IT, Malerbetrieb Kiesow und der Fahrschule Ralph Kleiner. Da füllte die Top-40-Band „Just For Fun“, kurz „JFF HitBand“, mit Hits von den 70ern bis heute die Tanzfläche. Beide boten Tanz und Stimmung bis nach Mitternacht. Tenor: „Endlich ist hier wieder etwas los.“
    Fotos: Schreiber

  •  Wiemersdorf (pkr) – Nordlichter sind Karnevalsmuffel? Wer das glaubt, war nicht beim traditionellen LaTuFF-Karneval im bunt geschmückten Saal der „Hausmannspost“ dabei und hat eine Menge verpasst. 20 Programmpunkte umfasste die lustige Karnevalssitzung, die mit dem Einmarsch des Elferrates begann und wahre Lachsalven bei den fantasievoll verkleideten Närrinnen und Narren hervorrief.
    Fotos: Kruse