Nimi will leben!

Nimi hat Blutkrebs und kann nur mit einer Stammzellspende wieder gesund werden+++Registrierungsaktion am 26. Juni in Kisdorf

Nimi hat Blutkrebs und kann nur durch eine Stammzellspende wieder gesund werden. Foto: DKMS

Kisdorf (anz) – Eigentlich ist Nimoe, die von allen Nimi genannt wird, ein ganz normales kleines Mädchen. Sie geht in die Kita, malt, bastelt und singt gerne. Ihre Mama beschreibt sie als kleine, verrückte Maus, die die dreckigste Lache auf der Welt habe. Ein Kind, was in diese Welt passt. Die Kisdorferin, die im Juli ihren fünften Geburtstag feiert, liebt Disneyfiguren und möchte, wenn all das überstanden ist, Ballerina werden. Doch bis dahin liegt noch ein weiter Weg vor ihr.
Nimi ist ein lebensfrohes Kind. Die Vierjährige bastelt, malt und singt für ihr Leben gern. Ihre Mama sagt, sie sei eine verrückte kleine Maus und habe die dreckigste Lache der Welt. Nach dem Lockdown jagt bei Nimi ein Infekt den nächsten – wie bei anderen Kindern. Doch irgendetwas ist anders. Nimi ist wesensverändert, aggressiv, müde und blass. Offene Wunden heilen nicht, kein Medikament schlägt an. Eine Blutuntersuchung bestätigt den schrecklichen Verdacht: akute Leukämie, Blutkrebs. Sofort wird die Chemotherapie eingeleitet. Isolation, Krankenhaus und Untersuchungen sind Nimis neuer Alltag. Doch allein kann sie es nicht schaffen. Nimi kann nur leben, wenn ein passender Spender gefunden wird.
Nimi kann nur mit einer Stammzellspende wieder gesund werden. Deswegen: Lass Dich registrieren. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, 26. Juni, zwischen 10 und 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus, Achter de Höf 2, in Kisdorf als potenzielle Stammzellspenderin oder potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2022 12

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 5

  • Erfolgreiche Unternehmen Süd

    Erfolgreiche Unternehmen Süd 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken