Kisdorf: Brand in einem Wohn- und Wirtschaftsgebäude

Brandursache ist noch unklar+++rund 400.000 Euro Sachschaden

Foto: Fotolia

Kisdorf (ots) - Am gestrigen Mittwoch, 13. Oktober, hat es um 20.16 Uhr in Kisdorf ein Feuer in einem landwirtschaftlichen Wohn- und Stallgebäude gebrannt. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannte ein Teil des Hauses, welcher als Stall und Lagerraum genutzt wird, schon in voller Ausdehnung. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Kisdorf, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Götzberg, Wakendorf II, Winsen und Oersdorf begannen sofort mit der Brandbekämpfung. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass das Stallgebäude vollständig niederbrannte und die Flammen im weiteren Verlauf auf ein angrenzendes Wohngebäude übergriffen. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches waren die drei Hausbewohner im Wohnhaus. Sie wurden durch das Knacken des brennenden Holzes aufmerksam und konnten das Haus unverletzt verlassen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist die Brandursache unklar. Das Wohngebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 400.000 Euro geschätzt. Personen und Tiere wurden nicht verletzt.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2021 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • Erfolgreiche Unternehmen Süd

    Erfolgreiche Unternehmen Süd 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken