Bürger an der Ortsentwicklung beteiligen

Brokstedt: SPD befürwortet Befragung

Brokstedt (anz) - „Es ist uns wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger am neuen Ortsentwicklungsplan beteiligt werden, deshalb unterstützen wir die Befragung auch“, stellte Harald Miersch gleich zu Beginn der Online-Mitgliederversammlung der SPD-Brokstedt fest. Zahlreiche SPD-Mitlieder waren der Einladung gefolgt. Das bürgerliche Mitglied und Vorsitzender des Finanzausschusses im Gemeinderat, Bernd Ostendorff, erläuterte den Anwesenden leicht verständlich, warum es für die Gemeinde so wichtig ist, einen aktuellen Ortsentwicklungsplan vorweisen zu können. „Nur wenn wir unsere Vorhaben und Projekte im Ortsentwicklungsplan beschrieben und ausformuliert haben, besteht die Chance, Landeszuschüsse für die Themen zu erhalten.“ Als nächster Schritt wurden die Ideen und Vorschläge der Mitglieder gesammelt, und anschließend begann eine rege Diskussion zu den vorgeschlagenen Punkten. Es wurde hinterfragt, ergänzt, umformuliert und die Unterstützung signalisiert. Bald kristallisierten sich fünf Schwerpunkte heraus.

"Wir wollen einen zentralen Treffpunkt, der unser Dorf noch liebenswerter macht!"

Ein Dorfplatz mit viel grüner Fläche vom Denkmal bis zur Feuerwehr

       mit vielen gemütlichen Sitzgelegenheiten,

       mit Platz zum Spielen für die Kleinen,

       mit Buden, an denen man etwas Leckeres zu essen und zu trinken bekommt,

       mit einem Wochenmarkt mit frischen und gesunden Waren aus der Region.

Ein Platz, an dem sich nicht nur alle Einwohnerinnen und Einwohner von Brokstedt wohl fühlen, sondern auch Gäste aus nah und fern.

"Wir wollen Brokstedt für den Tourismus attraktiver machen!"

Wir liegen nicht direkt am Meer, aber wir liegen zentral und alle touristischen Orte sind in kurzer Zeit erreichbar. Die Instandsetzung und die Erweiterung der Rad- und Wanderwege machen unser Dorf attraktiver für Gäste und auch für uns selbst. Für Schietwetter sollen Indoor-Freizeitmöglichkeiten wie Darts- oder Billardspielen und…. geschaffen werden.

 "Wir wollen weitere Einzelhandelsgeschäfte und unterschiedliche Gastronomie ansiedeln!"

Mit einem attraktiven Zentrum und mit zahlreichen Gästen aus nah und fern wird der Standort Brokstedt auch für weitere Einzelhandelsgeschäfte und die Gastronomie attraktiver. Ein kleines Café am zukünftigen Dorfplatz, einen Pub beim Indoor-Zentrum sind mögliche Ideen.

 "Wir wollen, dass Brokstedt moderner und digitaler wird!"

       Das fängt an mit einer aktuellen und attraktiven Homepage unseres Dorfes,

       geht weiter mit einem eigenen Auftritt bei Facebook, Instagram und Co,

       einer digitalen Plattform für den Tourismus in Brokstedt, auf der sich die Gäste über unsere Freizeitangebote informieren können, aber auch Ferienwohnungen finden,

       beinhaltet auch, Möglichkeiten des modernen Coworking zu schaffen und

       das Einrichten regionaler Tauschkreise: Arbeiten ohne Geld (zum Beispiel eine Stunde Gartenarbeit gegen 1 Stunde Computerreparatur).

"Wir wollen die Absicherung der gesundheitlichen Grundversorgung"

Wir unterstützen die laufenden Aktivitäten zur Gründung eines Ärztezentrums in der Gemeinde.

Harald Miersch ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis, denn „die Schwerpunktthemen sind zukunftsorientiert, bringen unser Dorf voran, machen es noch attraktiver und liebenswerter. Das wird sich auszahlen.“ Nichtsdestotrotz sei man gespannt, was von Seiten der Bürgerinnen und Bürger noch an tollen Ideen genannt werden wird. „Die SPD ist offen, weitere Themen zu unterstützen.“, so Harald Miersch. Diese TOP-Themen aus der SPD-Mitgliederversammlung seien aber ein starker Auftrag an die drei SPD-Gemeinderäte Arndt Wittorf, Malou Clausen und Harald Miersch, diese Themen im Gemeinderat zu vertreten.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken