Schwerer Unfall zwischen Itzehoe und Schenefeld

Eine 57-jährige Hohenlockstedterin musste aus ihrem Fahrzeug befreit werden

Die Feuerwehr musste das Fahrzeug aufschneiden, um die Fahrerin zu befreien. (Foto: Sprenger)

Kaaks (fs) – Eine 57-jährige Hohenlockstedterin ist am Dienstagabend bei einem schweren Verkehrsunfall in Kaaksburg schwer verletzt worden. Die Frau wollte gegen 18 Uhr aus Richtung Schenefeld auf die Tankstelle in Kaaks einbiegen, als sie von einem herannahenden Wohnmobil erfasst wurde. Der Kleinwagen der Frau schleuderte infolgedessen in den Gegenverkehr und wurde von einem Renault erfasst. Durch die starke Kollision wurde die Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Anschließend kam sie mit schweren Verletzungen ins Itzehoer Klinikum.

Der Schachschaden beläuft sich nach ersten Angaben über 40.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld war ebenfalls im Einsatz, um die Fahrbahn zu reinigen. Die Straße wurde für über eine Stunde voll gesperrt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 39

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger

    Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger 2019 19