Musikalisch-literarischer Abend

Günter Gall präsentiert im Brokstedter Plietschhuus sein Programm "Die dreizehn Monate - eine spannende Zeitreise nach Erich Kästner".

Günter Gall kommt am 25. Mai mit seinem Programm „Die dreizehn Monate – eine spannende Zeitreise nach Erich Kästner“ ins Brokstedter Plietschhuus. Foto: Karsten Michaelis

Brokstedt (anz) – Der Barde Günter Gall tourt seit über 40 Jahren mit seinen Programmen durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Am Sonnabend, 25. Mai, gastiert der Sänger, Gittarist, Liedkomponist, Rezitator und Autor aus Osnabrück beim Verein MiLe Brokstedt im Kultur(T)raum im Plietschhuus (Grundschule), Schulstraße 11. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro. Im Straßenstaub der Fußgänger-Zonen fing Günter Gall in den 70er-Jahren an. Er sang dort Volkslieder, Bänkellieder und Lieder der Demokraten von 1848. Dann folgten Bühnen- und Festivalauftritte. Als einfühlsamer Interpret zahlreicher Literaturprogramme bereichert er seit 35 Jahren die deutschen Kleinkunstbühnen.
Nach Brokstedt kommt er mit dem Programm „Die dreizehn Monate – eine spannende Zeitreise nach Erich Kästner“. Die Lieder und Chansons – je nach Jahreszeit mal melancholisch oder heiter – stammen von Kästner oder Zeitgenossen/innen wie Mascha Kaléko. Auch Volkslieder erklingen in modernem Gewand. Scherenschnitte (entstanden um 1915 bis 1917) runden als „Kalenderblätter“ das Programm ab. Kästners Texte beschreiben das Jahr in prallen Versen voller Leben, aber auch mit Melancholie und einem Schuss Sarkasmus. Reservierungen sind per E-Mail unter karten@mile-brokstedt.de oder telefonisch unter 04324 1781 möglich.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger

    Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger 2019 19

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13