Der Teufel liest Kleinanzeigen

Aufführungen der Kellinghusener Theater-AG St. Cyriacus

Bei all dem Chaos hilft nur ein kräftiger Schluck bei (v. l.): Andrea Grell-Becker, Torsten Brandenburg und Antje Schlüter-Homberg. (Foto: Schreiber)

Kellinghusen (sn) – Konzentration ist im Bürgerhaus in Kellinghusen angesagt. Denn nachdem die Theatergruppe St. Cyriacus im vergangenen Jahr ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert hatte, hat sie nun ihr neues Stück extra auf das abgestimmt, was sie schon immer am besten konnte: das Chaos auf die Bühne bringen – und das will geprobt sein.
Und so ist ihr neues Stück „Der Teufel liest auch Kleinanzeigen“ eine Verwechslungkomödie mit jeder Menge Verwirrungspotenzial. Bei dem Stück in zwei Akten von Bernd Spehling führen die Schauspieler gemeinsam Regie, das Geschehen ist wieder turbulent.
Die etwa zweistündige Komödie im Stile englischer Boulevardstücke stellt wieder einige Anforderungen an die Schauspieler. „Es ist vergleichsweise einfach zu lernen, aber anspruchsvoll umsetzen“, so Henning Schlüter. So proben sie es seit September vergangenen Jahres einmal im Monat im Bürgerhaus, wo die Bühne wieder von der „Bibeku“ mit Zimmerer Carsten Hoffmann gebaut wurde.
Doch die Schauspieler sind sich sicher, auch diese Herausforderung mit Hilfe der Souffleusen Maren Wack und Melanie Schlüter zu meistern.
Aufführungen
Die Theatergruppe St. Cyriacus führt „Der Teufel liest auch Kleinanzeigen“ am 26. und 27. April, am 10., 11., 17. und 18. Mai, jeweils 19.30 Uhr, im Bürgerhaus auf. Karten gibt es für je 7 Euro in der Stadtbücherei.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger

    Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger 2019 19

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13