Brandserie aufgeklärt

40-jähriger Kaltenkirchener hat die Brände im Auftrag gelegt

Foto: Fotolia

Kaltenkirchen (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen in Bezug auf eine Brandserie durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Bad Segeberg am 3. Juli zwei Wohnungen in Kaltenkirchen und stellten dort Beweismaterial sicher. Die Polizisten klärten dadurch eine Reihe von Bränden aus den Jahren 2017 und 2018 in Kaltenkirchen auf. Von Oktober 2017 bis August 2018 brannte es an einem kombinierten Wohn- und Geschäftsgebäude sowie an den Carports eines dahinterliegenden Mehrfamilienhauses insgesamt fünf Mal. Ein 40-jähriger Kaltenkirchener räumte ein, die Brände in der Hamburger Straße im Auftrag eines 72-jährigen Bekannten aus Kaltenkirchen gelegt zu haben. Gegen den Tatverdächtigen werden Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung und versuchter schwerer Brandstiftung geführt. Seinen Auftraggeber erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen der Anstiftung zu diesen Taten.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger

    Erfolgreiche Unternehmen Anzeiger 2019 19

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13