Moin Jobfinder

Industriemuseum: Film über Alfred Nobel und Bertha von Suttner

Filmabend in Elmshorn zum Internationalen Frauentag

Das Industriemuseum Elmshorn und das Gleichstellungsbüro der Stadt begehen den Internationalen Frauentag. (Grafik: Agata auf Pixabay)

Elmshorn (jhf) Das Industriemuseum Elmshorn und das Gleichstellungsbüro der Stadt zeigen am Mittwoch, 8. März, den Film "Eine Liebe für den Frieden". Dieser basiert auf dem Theaterstück "Mr. & Mrs. Nobel" der deutsch-argentinischen Schriftstellerin Esther Vilar und porträtiert die Beziehung von Alfred Nobel und Bertha von Suttner. Sie erhielt 1905 als erste Frau den Friedensnobelpreis.

Die Stadt begeht mit dem Filmabend den Internationalen Frauentag, der 1911 als Initiative sozialistischer Organisationen im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen erstmals stattfand. Der Film knüpft an das Motto des diesjährigen Elmshorner Frauenempfanges an: "Frauen - Frieden - Sicherheit". Die gleichnamige UN-Resolution stellt Frauen in den Fokus, da sie oft unsichtbare Friedensarbeit leisten, jedoch in formellen Verhandlungen oft unterrepräsentiert sind.

Die Filmvorführung im Industriemuseum, Catharinenstraße 1, beginnt um 18.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Erfrischungsgetränke sind im Museumscafé erhältlich.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.