Moin Jobfinder

Das neue Plakat der Karl-May-Spiele ist fertig

Samson Goetze lässt für Winnetou die Sonne aufgehen.

Auf dem Foto die Geschäftsführerin Ute Thienel mit dem Künstler Samson Goetze, der das neue Plakat gestaltet hat. Fotos: Karl-May-Spiele/Claus Harlandt

Bad Segeberg (anz) – Eine strahlende Morgendämmerung für Winnetou: Auf dem neuen Plakat der Karl-May-Spiele geht die Sonne auf – passend zum Abenteuer „Winnetou I – Blutsbrüder“, in dem vom Beginn der Freundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand erzählt wird. Mit der Veröffentlichung des neuen Postermotivs ist der offizielle Startschuss für die Werbekampagne 2023 der Karl-May-Spiele gefallen. 
Gestaltet wurde das Plakat zum zweiten Mal von Samson Goetze aus Osterrönfeld bei Rendsburg. Der 35-jährige Illustrator ist ein junger Star der Branche und arbeitet unter anderem für National Geographic, das Nachrichtenmagazin Der Spiegel und Geo Epoche. Er hatte im Vorjahr die Nachfolge von Weltstar Renato Casaro angetreten und das Karl-May-Publikum auf Anhieb mit einem dynamischen und spannenden Motiv überzeugt. Auch diesmal lässt er seine persönliche Handschrift mit dem etablierten Stil der Karl-May-Spiele verschmelzen.
Im Zentrum des Plakates steht Alexander Klaws als Häuptlingssohn Winnetou, um dessen Schicksal sich die neue Inszenierung dreht. An seiner Seite ist Nadine Menz als Winnetous ebenso bezaubernde wie selbstbewusste Schwester Nscho-tschi zu sehen. Doch wo das Gute ist, ist das Böse oft nicht fern: Hinter Winnetou lauert das bedrohliche Gesicht des Schurken Santer. Der ultimative Karl-May-Bösewicht wird von TV-Fiesling Wolfgang Bahro alias „Jo Gerner“ dargestellt.
Samson Goetze lässt aber auch die zentralen Themen der neuen Inszenierung anklingen. Eine mächtige Dampflok symbolisiert das Kernthema des Stücks: Vor der Kulisse des nordamerikanischen Eisenbahnbaus im 19. Jahrhundert von Küste zu Küste stehen sich Karl Mays Helden zunächst als Feinde gegenüber. Doch im Licht der Morgensonne wird auf dem Plakat von Winnetou und Old Shatterhand die berühmte Blutsbrüderschaft geschlossen. Reitende und schießende Apachenkrieger machen Appetit auf die spannungsgeladenen Actionszenen.
„Samson Goetze hat wieder das Kunststück vollbracht, die Stimmung des neuen Abenteuers in einem einzigen Bild einzufangen“, sagt Geschäftsführerin Ute Thienel. „Für die Karl-May-Spiele ist das Plakatmotiv das wichtigste Werbemittel. Unsere Hauptdarsteller werden wieder in ganz Norddeutschland präsent sein. Unter anderem zeigen wir die Plakate in Hamburg und Lübeck auf hochwertigen City-Lights.“
Das Abenteuer „Winnetou I – Blutsbrüder“ läuft vom 24. Juni bis zum 3. September. Es stehen 72 Vorstellungen auf dem Programm, die donnerstags bis samstags um 15 und 20 Uhr und sonntags um 15 Uhr beginnen. Tickets sind auf der Internetseite  www.karl-may-spiele.de zu bekommen. Regie führt erstmals Nicolas König. Das Buch stammt von Michael Stamp. Die Produktions- und Spielleitung liegt in den Händen von Stefan Tietgen.


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Veranstaltungen