Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

  • Itzehoe – In Hamburg war Derby-Zeit angesagt, und auch in Itzehoe fieberten die Fans mit. Zur Live-Übertragung vom Spitzenspiel in der 2. Bundesliga zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli wurde es unter der „2G-plus“-Regel (geimpft oder genesen plus Test) in der „Bar Hoge Kant“ am Berliner Platz voll: Alle 50 erlaubten Sitzplätze waren besetzt, Stehen war nicht erlaubt. Beim Verlassen des Platzes musste eine Maske aufgesetzt werden. Und Inhaber Bodo Maaß sowie Mitarbeiter Maik Weimann freuten sich, dass sich alle dran hielten. In einem mitreißenden Spiel fieberten die Zuschauer, die überwiegend dem HSV die Daumen drückten, mit dem Geschehen mit. Und so war der Jubel auch in Itzehoe am Ende groß, als der HSV das Großstadtderby mit 2:1 für sich entschied.
    Fotos: Schreiber

  • Itzehoe – Es war verglichen mit den Vorjahren der wohl „ruhigste“ Jahreswechsel, den Itzehoe gesehen (oder gehört) hat, wegen der Corona-Bestimmungen waren in der Stadt und drumherum viele Partys ausgefallen, nur einige wenige fanden statt. Es wurde zwar geböllert und es gab einige Raketen, aber das fing spät an und hörte auch schon früh wieder auf. Verhalten unter „2G“- und „2Gplus“-Regeln gab es dennoch Partys im „Liberty“ sowie in der „Bar Hoge Kant“ sowie zwei Konzerte im „theater itzehoe“, wo die Beteiligten hofften, dass es wenigstens im kommenden Jahr wieder besser aussehen wird.
    Fotos: Schreiber

  • Itzehoe (anz) – Da war mehr drin. Das galt schon mehrfach für die Itzehoe Eagles – aber vor der Partie gegen den Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga war mit diesem Fazit nicht unbedingt zu rechnen. Doch eine Halbzeit lang waren die Eagles auf Kurs zum ersten Heimsieg, bevor Medipolis Science City Jena schließlich die Punkte mitnahm und mit 61:73 gewann.
    Fotos: Claaßen

  • Neumünster (ger) - Wenn schon in die ewigen Jagdgründe eingehen, dann in Walhalla… „Dieser Ruf geht raus an alle Heldinnen und Helden, die in den letzten Monaten und Jahren an der epischen Schlacht des Lebens teilgenommen haben und unter Entbehrungen ihren Weg trotzdem aufrecht beschritten haben auf dem Pfad zur Unsterblichkeit! Die heiligen Hallen von Walhalla begrüßen uns alle, um für einen Tag/ eine Nacht zusammen zu feiern, das Jahr gebührend ausklingen zu lassen und es final zu verabschieden“, so die Veranstalter des Walhalla Festivals, das am 11. Dezember in der Holstenhalle stattfand. Von 14 bis 3 Uhr Nachts war Ausnahmezustand in der großen Holstenhalle. Auf dem Gelände gab es auch einen Wikingermarkt. Met/Wein/Gesang, Spirit, heiliger Boden und viele „Must have“ Artikel lockten die Besucher. Diverse Bands zelebrierten ihre Musik wie Subway to Sally, Saltatio Mortis, Mr. Hurley und die Pulveraffen, die anstatt von Fiddlers Green auftraten, Primordial und andere. Harpyie machten den Opener, der grandios ankam. Treibende Beats, abgrundtiefe Bässe holten die Fans aus ihrem Coronaschlaf und trafen den Nerv eines jeden! Willkommen in Walhalla – Der Halle der Helden!
    Fotos: Gerlach

  • Itzehoe (tc) - Es will und will einfach nicht klappen bei den Itzehoe Eagles. So gut sie die Saison mit zwei Siegen bei den Auswärtsspielen angefangen haben, so schlecht lief es weiter. Acht Niederlagen in Folge, die letzte am Samstag gegen die Sparkassestars aus Bochum. Coronabedingt traten sie mit fünf Spielern weniger an, doch trotzdem gelang es den Eagles nicht, das Spiel zu dominieren.
    Fotos: Claaßen

  • Neumünster (ger) - Morgens, 10:00 Uhr auf dem Großflecken in Neumünster… es wurde noch gehämmert, genagelt, gesägt und vereinzelte Aussteller werkelten noch an ihren Buden, damit die Eröffnung des Weihnachtsmarktes zum vollen Erfolg wurde. Und dann… „der Weihnachtsmarkt ist eröffnet“, sagte Tobias Bergmann, der Bürgermeister von Neumünster am 22. November 2021 um 15:00 Uhr die Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit der 4. Klasse der Mühlenhofschule an, Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Viele Bürger waren gekommen, obwohl die 2G Regel galt. Das Sparkassen Weihnachtsdorf wurde gleich darauf auch der Öffentlichkeit übergeben. Karussells, Punschbuden, Süßigkeiten, Wurstbuden und vieles mehr gab es bis zum 23 Dezember auf dem Neumünsteraner Weihnachtsmarkt zu sehen und der eine oder andere wird sich bei einer Bratwurst, oder einem heißen Glühwein die kalten Abende vertreiben. Es gab dieses Jahr wieder einige Attraktionen im Weihnachtsdorf: Christmas Jazz, Konzert mit Martin D. Winter und dem Shantychor Paloma. Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11:00 – 20:00 Uhr geöffnet und ist wieder eine schöne, vorweihnachtliche Institution in Neumünster.
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) - Am 13. und 14. November war die Hochzeitsmesse „Herz an Herz“ in der Holstenhalle Neumünster. Von 11 bis 17 Uhr tummelten sich nicht nur „heiratswillige“ Besucher, sondern auch anderweitig Interessierte. Es gab viel zu sehen wie Brautkleider, Trauringe, Tischdeko aller Art und ein Bühnenprogramm. Modenschau von Brautmode, die von Charlene moderiert wurde. Lars Luley spielte schöne Melodien auf dem Piano und Nathalie Becker gab Gesangseinlagen zum Besten. DJ`s, Fotografen, Event Firmen, Kinderbetreuung und natürlich viele Brautboutiquen machten auf sich aufmerksam. Kleinigkeiten zum Essen und Trinken wurden angeboten und einige Besucher nutzten die Zeit auch, um danach noch über den Flohmarkt zu schlendern.
    Fotos: Gerlach

  •  Bad Bramstedt (pkr) - Das Wetter spielte mit beim 22. Candlelight-Shopping des Bürger- und Verkehrsvereins Bad Bramstedt (bvv). Umso bedauerlicher war es, dass sich die Besucherzahlen des beliebten Events, das im vergangenen Jahr wegen der Corona-Maßnahmen ausfallen musste, in sehr überschaubaren Grenzen hielten. Aber diejenigen, die dabei waren, genossen einen entspannten Einkaufsbummel und erfreuten sich an den Kerzen und Lichtern, die vor dem einen oder anderen Geschäft den dunklen Novemberabend aufhellten und zum Eintreten einluden. Fotos: Kruse

  • Neumünster (ger) - Am 29. & 30. Oktober veranstaltete das Team von Dock 24 ein schauriges Wochenende auf dem Gelände der ehemaligen Standortverwaltung in der Memellandstraße 17 in Neumünster. Alle Gäste von 6 – 66 Jahren waren sehr willkommen. Viele waren lustig verkleidet, entweder als Hexe, Geist oder Vampir. Es gab eine schöne und schaurige Grusellandschaft zu Bestaunen und zu Erleben. Der Lichterpfad und das geheimnisvolle Wäldchen hielt viele Überraschungen bereit. Das „Labor des Schreckens“ erforderte eine gehörige Portion Mut und starke Nerven. Die „La Cantina“ bot diverse Köstlichkeiten an und mit Stockbrot konnte man sich am großen Feuerkorb von den Strapazen ausruhen. Kinder flitzten schreiend durch die Gegend und suchten Schutz bei den Eltern. Das Team von Dock 24 hatte grandiose Arbeit geleistet. Fotos: Gerlach

  • Hohenlockstedt (mk) - Hier wurde geschnackt, gegessen und getrunken, woanders wurde getanzt, mitgesungen und viel gelacht. „Man bekommt es von allen Seiten zu hören, wie sehr man sich auf die Ladies' Night nach der Corona-Pause gefreut hat“, so Gewerbevereinsvorsitzender Björn Tessin. Er zog schon am frühen Abend sein Fazit: „Das ist der Wahnsinn!“ Und er sollte recht behalten. Tausende von Besuchern zog es bei bestem Herbstwetter am Freitagabend zur Ladies' Night. Feuer- und Kerzenschein in der Dunkelheit trugen zur Stimmung bei. Ansonsten lockten Angebote und Aktionen zur langen Einkaufsnacht. Für ein ganz besonderes Highlight sorgten die Stelzenläufer der „Oakleaf-Streetshow“ in ihren buntbeleuchteten Kostümen. Mit einem Feuerwerk auf dem Marktplatz fand das Event sein Ende, ehe der Erfolg der 11. Ladies' Night mit der legendären After-Show-Party im Gasthaus „Zum kühlen Grunde“ gefeiert wurde.

  • Neumünster (ger) - Vom 22. bis 24. Oktober fand in Neumünster auf dem Großflecken die Schlemmerköste des Citiymanagements statt. Vom Burger, Burrito, Flammkuchen, bis hin zu afrikanischen Gerichten war alles dabei. Das Food-Truck-Festival lockte viele Besucher mit Spezialitäten und Delikatessen aus der ganzen Welt an. Ein schönes Rahmenprogramm mit Aktivitäten für die Kiddies wurde von der Holstengalerie angeboten. Es war wieder eine gelungene Attraktion in Neumünster, die am Sonntag mit verkaufsoffenen Geschäften endete.
    Fotos: Gerlach

  • Itzehoe/Brokdorf (tc) – Es war das erste Heispiel der Itzehoe Eagles in der ProA, und es hätte deutlich besser laufen können: Nach zwei gewonnenen Auswärtsspielen wurde die Heimpartie gegen die Tigers Türbingen deutlich verloren. Schütteln und fit machen fürs nächste Spiel.
    Fotos: Claaßen