Schönheitschirurgie am Klinikum Itzehoe

19.03.2017

Brustvergrößerung, Facelift, Botox: Das Klinikum Itzehoe hat jetzt einen Schönheitschirurgen im Team. Er bietet nicht nur ästhetische, sondern auch wiederherstellende Eingriffe an, zum Beispiel nach Unfällen oder Tumorerkrankungen.

Dr. Georgios Kolios. Foto: privat

Itzehoe (tc) – Die Wiederherstellung einer Brust, eine erfolgreiche Narbenkorrektur, der Ausgleich eines störenden Schönheitsmakels oder eine Wunde, die nach einer mikrochirurgischen Gewebeverpflanzung endlich verheilt – die plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie bringt Betroffenen ein Stück Lebensqualität zurück.
Das Klinikum Itzehoe hat sein Leistungsspektrum um diese Fachdisziplin erweitert. Mit Dr. Georgios Kolios hat ein international erfahrener Mediziner die Leitung des Fachbereichs übernommen.
Im Klinikum Itzehoe wird Kolios sowohl im rekonstruktiven als auch im ästhetischen Bereich tätig sein. Die rekonstruktive Chirurgie umfasst wiederherstellende Eingriffe im Gesicht und am Körper, zum Beispiel nach Unfällen, bei Fehlbildungen und Tumorbehandlungen.
Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt ist die Brustchirurgie mit all ihren Facetten. Dazu zählen einerseits Brustvergrößerungen sowie -verkleinerungen und -straffungen, andererseits die Formkorrektur bei angeborenen oder erworbenen Fehlbildungen sowie die vollständige Wiederherstellung nach Brustkrebs zählen dazu.
Bei den ästhetischen Behandlungen (zum Beispiel Facelift, Botox, Hyaluronsäuren, Körperformung), die den dritten Schwerpunkt ausmachen, geht es um ganzheitliche, ineinandergreifende Konzepte zur Verjüngung der Körperregionen.

aktuelle Ausgaben