NORDGATE nutzt die EXPO REAL

13.10.2017

Wirtschaftsförderer waren auf der Immobilienmesse exzellent vertreten.

Norddeutsche Wirtschaftsförderer und Ober-/Bürgermeister in München: Maren Rusch (Quickborn), Christian Herzbach und Stefan Bauer (Henstedt-Ulzburg), Dr. Olaf Tauras (Neumünster), Anne Meisterjahn (Kaltenkirchen), Udo Reinbacher (Bad Bramstedt), Iris Meyer (Neumünster), Keno Kramer (Norderstedt), Hans-Jürgen Kütbach (Bad Bramstedt), Alfred Vahl (Kaltenkirchen) und Marc-Mario Bertermann (Norderstedt) (v.li..) Foto: NORDGATE/M. Blome

München/Bad Bramstedt (em) - Die größte und wichtigste Immobilienmesse in Deutschland ist sie ohnehin, doch in diesem Jahr verzeichnete die EXPO REAL in München wieder einmal Rekordzahlen: 2.003 Unternehmen, Städte und Regionen aus 35 Ländern stellten aus – 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Stimmung in der Branche ist positiv und gleichzeitig besonnen. Exzellent vertreten waren die Wirtschaftsförderer von Neumünster bis Norderstedt. „Die Rekordbeteiligung spiegelt die starke Entwicklung der Immobilienwirtschaft wider. Die Messeteilnehmer sind sich zugleich der vielfältigen Einflussfaktoren auf den bisherigen Boom bewusst“, berichtet Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Dies bestätigen die regionalen Wirtschaftsförderer von NORDGATE. „Wir erleben, dass es der Branche gut geht und freuen uns über Nachfrage an unseren Flächen und Bestandsimmobilien im Norden Hamburgs“, sagt Bad Bramstedts Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach. Er kennt die Messe gut, kommt hier mit Investoren, Planern und Kollegen zusammen.
Auch sein Amtskollege Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras nutzt die Münchner Arbeitsmesse für Gespräche mit konkreten Interessenten der Neumünsteraner Gewerbeflächen. „Wir wissen, dass wir gute Angebote machen können entlang der A7. Durch die Zusammenarbeit der sechs Kommunen sind wir viel stärker und wahrnehmbarer als allein“, sagt der Verwaltungschef. So treten Neumünster, Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Quickborn und Norderstedt geschlossen auf dem Stand des Landes Schleswig-Holstein auf. Die frischen Farben und die grünen Tücher und Krawatten sind ihr Markenzeichen. "NORDGATE ist mehr als eine starke Kooperation, wir sind ein tolles Team, das seit Jahren vertrauensvoll miteinander agiert. Das ist wirklich etwas Besonderes", sagt Stefan Bauer, Bürgermeister der Gemeinde Henstedt-Ulzburg.