A7 voll gesperrt

10.07.2018

Sperrung zwischen Kaltenkirchen und Bad Bramstedt vom 21. bis zum 22. Juli

Kaltenkirchen/Bad Bramstedt (em) - Das Überführungsbauwerk Kirchenweg in Nützen bei Kaltenkirchen muss im Zuge der A7-Verbreiterung neu gebaut werden. Für die Herstellung des neuen Überbaus ist das Aufstellen eines Traggerüsts nötig. Um dieses einzubauen, muss die A7 zwischen den Anschlussstellen  Kaltenkirchen (18) und Bad Bramstedt (17) von Sonnabend, 21. Juli, 21 Uhr, bis Sonntag, 22. Juli, 9 Uhr, voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. A7-Nutzer aus dem Süden kommend werden an der Anschlussstelle Kaltenkirchen über die Kaltenkirchener Straße (L320), die B4 (Kieler Straße), den Lohstücker Weg und die B206 zur Anschlussstelle Bad Bramstedt umgeleitet. A7-Nutzer aus dem Norden kommend werden an der Anschlussstelle Bad Bramstedt abgeleitet und fahren über die B206, den Lohstücker Weg, die B4 (Kieler Straße) und die Kaltenkirchener Straße (L320) wieder über die Anschlussstelle Kaltenkirchen auf die A7 Richtung Hamburg.
Weitere Informationen zum Ausbau der Bundesautobahn A 7 und zur Errichtung des Lärmschutzdeckels Schnelsen sind im Internet unter www.via-solutions-nord.de zu finden.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2018 39